+49 152 54269777 kontakt@dennyweber.de

„Versteckte“ Features bei Facebook Werbeanzeigen – Quick Tipp 03

4 Feb 2019 | Online Marketing

Versteckt ist vielleicht das falsche Wort, denn jeder, der sich schon mal intensiver mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager befasst hat, wird diese Dinge schon gefunden haben. Jedoch erlebe ich es oft, dass viele noch nie etwas davon gehört haben. Daher stelle ich euch heute zwei Features vor, von denen ihr vielleicht noch nie etwas gehört habt.

Detailliertes Targeting bei Facebook Werbeanzeigen

Oftmals reichen Werbeanzeigen für eine breite Zielgruppe völlig aus. Man wählt zwei oder drei Interessen, das passende Alter und den Wohnort und schon ist man fertig. Anschließend arbeitet man dann mit Daten auf der Basis des Facebook Pixels. Bei manchen Werbeanzeigen möchte man jedoch vielleicht eine gewisse Schnittmenge verwenden. Möchte man Beispielsweise Babyspielzeug verkaufen, dann kann man die Interessen „Spielzeuge“ und „Toys „R“ Us“ wählen. Die Zielgruppe beträgt nun 6300000 Menschen. Nun kann man eine Schnittmenge mit einer anderen Zielgruppe erstellen. Dies funktioniert über „Zielgruppe eingrenzen“. Dort wählt man unter den demografischen Angaben „Eltern mit Kindern im Kindergartenalter (3-5 Jahre)“, „Eltern mit Kleinkindern (01-02 Jahre)“ und „Eltern von Säuglingen (0-12 Monate)“. Die Zielgruppe ist nun auf 160000 Personen geschrumpft, dafür aber sehr spitz. Wichtig zu beachten: Diese Form der Targetierung sorgt für höhere Kosten, aber oftmals auch für eine höhere Conversion.

Dieses Bild zeigt exemplarisches wie Detailliertes Targeting bei Facebook Werbeanzeigen funktionieren kann

Detailliertes Targeting bei Facebook Werbeanzeigen

Optimiere das Budget Anzeigengruppen-übergreifend

Ihr kennt das sicher. Ihr erstellt eine Kampagne im Werbeanzeigenmanager. Dafür dann diverse Adsets, die alle manuell überwacht werden müssen. Probiert doch einfach mal die Optimierung des Budgets auf Kampagnenebene. Doch was ist das eigentlich? Ihr legt ein Werbebudget für die Kampagne fest. Nun ermittelt Facebook automatisch, welches Adset am besten läuft und steckt mehr Geld in eben jenes. Folgendes Schaubild erklärt dies sehr gut.

Quelle: https://www.facebook.com/business/news/introducing-an-easier-way-to-maximize-campaign-results

Wo kann man dies nun aktivieren? Wenn ihr eine neue Kampagne anlegt, dann direkt unten auf der ersten Seite, in der ihr auch das Kampagnenziel festlegt.

Budget Optimierung im Facebook Werbeanzeigenmanager aktivieren

Falls ihr bereits bestehende Werbeanzeigen daraufhin überarbeiten wollt, dann müsst ihr in der Kampagnenübersicht die entsprechende Kampagne auswählen und auf „Bearbeiten“ klicken. Anschließend könnt ihr die Budget-Optimierung aktivieren.

Wie man die Budget-Optimierung nachträglich im Werbenanzeigenmanager aktiviert

Wichtig zu wissen! Die Optimierung kann nur aktiviert werden, wenn eure Kampagne bestimmte Kriterien erfüllt.

  • Alle Anzeigengruppen verwenden die gleiche Budgetart (Laufzeitbudget oder Tagesbudget)
  • Es sind weniger als 70 Anzeigengruppen enthalten
  • Alle Anzeigengruppen wurden veröffentlicht
  • Alle Anzeigengruppen verwenden die gleiche Gebotsstrategie (niedrigste Kosten, niedrigste Kosten mit Maximalgebot oder Zielkosten)
  • Alle Anzeigengruppen verwenden das gleiche Optimierungsziel für Anzeigenauslieferung, wenn die Gebotsstrategie „Niedrigste Kosten“ ausgewählt wurde.
  • Alle Anzeigengruppen verwenden die Standard-Auslieferungsart
  • Alle Anzeigengruppen wurden so geplant, dass die Anzeigen die ganze Zeit aktiv sind

Fachinformatiker, Zahlenfanatiker und im Internet unterwegs seit 1997. Ich liebe das strukturierte Auswerten von Daten und das Optimieren von KPIs. Für mich geht Webdesign, SEO und Online Marketing Hand in Hand.

Newsletter abonnieren

Abonniere den Newsletter um aktuelle und exklusive Inhalte zu erhalten.


Erfolg! Bestätige nun deine E-Mail Adresse.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This